zurück zur Startseite

BackOnTrack-Meeting Olfen

Back-on-Track-Meeting in Olfen, für die LSF-Jugendlichen der erste Bahnwettkamp seit dem Februar, für drei Athleten, die neu in der Trainingsgruppe sind, war es der erste Bahn-Wettkampf überhaupt.

Niklas Spilker (Startnummer 89 im Bild) und Jonas Olawsky (Nr. 88) testeten sich auf der Unterdistanz. Beide hatten gehörigen Respekt vor dem Langsprint über 400m, waren mit den erreichten Zeiten von 58,04 (Niklas) und 60,63 (Jonas) am Ende aber sehr zufrieden, obwohl vor allem Jonas das Gefühl hatte, dass beim ungewohnten Start aus dem Block noch deutlich Verbesserungspotenzial ist.

Sina Wetterkamp (Nr. 91), die erst seit dem Sommer in der Trainingsgruppe ist und Pauline Althoff (Nr. 85), die seit Februar mitttrainiert, sammelten erste Mittelstreckenerfahrungen. Beide gingen ihre 800m-Läufe forsch an und konnten das Tempo demzufolge nicht ganz bis ins Ziel halten. Trotzdem waren sie mit 3:06,01 (Pauline) und 2:47,20 (Sina) zufrieden. Beide Ergebnisse waren besser als die vorher ausgegebene Zielsetzung.

Nina Bergerfurth (Nr. 86) lief ein souveränes, gut eingeteiltes Rennen, in dem sie 2. von 9 Starterinnen wurde. Mit einer 2:36,36 verbesserte sie ihre Bestzeit aus dem Februar um über 5 Sekunden und schob sich auf Platz 13 der aktuellen westfälischen Bestenliste.

Noch ein Wettkampdebüt hatte Phillipp Flieger (Nr. 87), der in der M14 über 800m startete. Phillipp ist seit dem Frühjahr in der Trainingsgruppe. Auch er startete ziemlich forsch, nach 200 Metern standen 29 Sekunden auf der Uhr. In 2:21,97 wurde er in seinem Lauf ebenfalls 2. von 9 Startern und landete damit aktuell auf Platz 10 der westfälischen Bestenliste.

Letztendlich waren alle froh über die Möglichkeit, bei guten Bedingungen und einer sehr gut organisierten Veranstaltung auf der Bahn zu starten. Aufgrund der guten Stimmung in der Gruppe und der guten Ergebnisse war der Ausflug nach Olfen ein voller Erfolg.