default.gif

Archiv

Oliver PrinzDas überragende Ergebnis aus Vereinssicht beim Berlin-Marathon lieferte der gerade erst zu uns gewechselte Oliver Prinz (Foto) ab. Mit sehr gleichmäßigem Tempo erreichte er nach 2:46:39 das Ziel und erreichte die bis dahin viertschnellste Marathonzeit des LSF in diesem Jahr. Klaus Buchterkirche war in Münster noch aus dem Rennen gegangen, in Berlin konnte er nun in 3:19:55 finishen. Andreas Sontopski lief nach 3:32 in Münster nun 3:21. Während Gottfried Schäfers ebenfalls nach nur 14 Tagen Regeneration 3:46 lief, wurde Britta Drude in 3:57:47 vor Annette Schwarzkopp in 4:19:45 beste Frau.


In Hamm beim Cityrun waren die Ü50 Männer im 5km-Rennen sehr erfolgreich. Antonio Henrique (Foto)wurde Gesamtdritter in 18:40, Michael Holtkötter erreichte knapp dahinter in 19:13 als Siebter das Ziel. Karl-Heinz Prieß gewann die M55 in 20:32.

In Herten Bertlich liefen Bernd Huesker und Stanislav Bartusiak die 15km-Strecke. Beide gewannen ihre Altersklasse, Bernd als Fünfter, Stani als Achter. Klaus Bühn erreichte im Halbmarathon eine Zeit unter 1:30 und wurde Sieger der M50. Durch Streckenneugestaltung und verpasster Vermessung durch den Veranstalter können die Strecken leider nicht für Bestenlisten heran gezogen werden.

dummy.gif

Bereits eine Woche nach dem Münster Marathon griffen die Laufsportfreunde wieder wieder ins Wettkampfgeschehen ein, dabei auch einige, die eine Woche zuvor noch die vollen 42,195 km absolviert hatten.
Herausragend wieder einmal die Leistung von Lisa Hülsmann, die über 5 km die überwiedgend erfahrenere Konkurrenz stehen ließ und in hervorragenden 19:34 den Sieg nach Hause brachte. Mit Sophie Bartsch und Anna Hülsmann auf den Plätzen 5 und 6 zeigte der Nachwuchs eindrucksvoll, was in ihm steckt. Michael Geske konnte in 19:14 die beste Zeit und damit Platz 8 erzielen.

Auch über die 2,5 km-Distanz konnte Maeva Jocksch vor ihrer Schwester Celine den ersten Platz erringen. Beachtenswert: Wie schon häufig war Maeva schneller als der beste Junge auf der Strecke. Platz 4 ging an Laura Hampel.

Im 10 km-Rennen sicherte sich Maria Feyerabend nach nur einer Woche Regeneration den dritten Gesamtplatz in einer pers. Jahresbestzeit von 43:35. Juliana Rotthauwe wurde neunte, Marion Rother konnte den Sieg in der W60 erzielen.
Auch Marco Hampel war eine Woche zuvor noch Marathon gelaufen. Für ihn reichte es zu 37:49 und Platz 9. Klaus Bühn geann in 40:29 die M50.

Beim Stadtfestlauf in Lüdinghausen gingen über 5 km die Plätze 2 und 3 an LSF-Sportler. Michael Beetz wurde in 16:41 nur knapp geschlagen, während Noureddine Boulouh in seinem wohl letzen Lauf für den LSF (er wechselt zum ESV) Dritter wurde. Über 10 km errang Rita Lanwer in 45:17 den zweiten Gesamtplatz. 

 

Achim Aretz (Foto: M. Holtkötter)

19.09.2010
Achim Aretz verbessert den eigenen Weltrekord im Halbmarathon rückwärts

Beim 9. Tegernseelauf hat Achim Aretz heute seinen eigenen Weltrekord im Rückwärtslaufen über die Halbmarathondistanz verbessert. Auf der durchaus anspruchsvollen Strecke mit 150 Höhenmetern legte er die Stecke in 1:37:36 Stunden zurück und war damit fast drei Minuten (1:40:29) schneller als bei seinem letzten Rekordlauf in Essen. Über 4.000 Teilehmer gingen bei dieser Veranstaltung an den Start.
Zwei Tage vor dem Lauf gab der dem Bayrischen Rundfunk eine Telefoninterview. Nachzuhören /hier/.


Sarah Senske (Foto: M. Holtkötter)

10.09.2010
Über 100 LSFer starten beim Münster-Marathon am 12. September

Um genau zu sein sind am Sonntag über 130 LSFer beim Marathon am Start, aber nicht alle laufen die klassische Distanz. Das sind aber nach dem jetzigen Stand über 100. Die übrigen werden Staffel laufen.
Für die Westdeutschen Meisterschaften im Marathon, die am Sonntag ebenfalls innerhalb des Münster-Marathons stattfinden, haben sich 54 Vereinsmitglieder gemeldet. Insgesamt gehen gut 170 zu diesen Meisterschaften an den Start. Unser Verein stellt somit knapp ein Drittel der Meisterschaftsteilnehmer. Hier stellt sich die Frage, ob das gegen die Meisterschaften und für unseren Verein spricht. 
In dieser Woche war auf Echo Münster ein Bericht zu den Startern und ihren Ambitionen zu lesen. Nachzulesen gibt es den Artikel /hier/.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass es am Sonntag gutes Laufwetter geben wird. Die Prognosen sehen nicht so schlecht aus.
Alle Laufsportfreunde drücken vor allem unseren, aber auch den anderen Startern, dass sie am Sonntag gut trainiert und gesund an den Start gehen. Alle sollen einen tollen Lauf haben und mit viel Freude ins Ziel gelangen.
Wir sehen uns am Sonntag!


         
uhr

Die Verantwortlichen des Nordwalder Allerheiligenlaufes wollen ein neues Zeitmesssystem einsetzen. Aus diesem Grund wollen sie dieses System vorher testen. Der Zeitpunkt ist mit Blick auf den Marathon am Sonntag nicht ganz optimal.

Der LSF erhielt folgende Mail mit der Bitte um Verbreitung an unsere Mitglieder:
"In Ausblick auf den diesjährigen Allerheiligenlauf führt der SC Nordwalde am Freitag, den 10. September um 18 Uhr einen Testlauf durch, um ein neues Zeitnahmeverfahren zu testen. Es kann eine Runde über 5 km oder zwei Runden über 10 km gelaufen werden. Wer mitlaufen möchte sollte sich bis 18 Uhr an der Schwimmhalle einfinden."
Eine Online Anmeldung ist über diesen Link möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Lucia Dießel

Beim Warendorfer Emssee-Lauf konnten die Männer über 10 km die Plätze 5, 6, 8 und 9 erreichen. Marco Hampel, Markus van der Velde, Peter Leonard und Marc Ziegler erzielten dabei Zeiten zwischen 37:56 und 38:32. Im Halbmarathon erreichte Anne Holtkötter zeitgleich mit Ehemann Michael in 1:35:59 das Ziel und wurde damit Gesamt-Siebte. Gottfried Schäfers benötigte für die 21,1 km 1:45:32 und gewann die M70 souverän. Im 5 km-Rennen liefen Lucia Dießel (Foto) und Bettina Beer auf die Plätze 3 und 5, während Stefan Niewöhner sich über eine Zeit von 20:44 und damit Rang 9 freute.

 

In Rheine-Elte erreichte Oliver Prinz im Halbmarathon in 1:19:53 den zweiten Gesamtrang. Über 10 km ging Andre Riesmeier an den Start und wurde in 39:24 Gesamtvierter.

Bei der Havixbecker Sandsteinmeile über 8,97 km gelang Anke Mösle als einziger LSF-Teilnehmerin Platz 2 in 42:43.

"ZwischenZeit":
Heft 110 ist online


Die 110. Ausgabe der "ZwischenZeit" mit Berichten vom Vereins- und Wettkampf-geschehen ist online:
/ Download /
Alle vorherigen 109 Ausgaben in unserem / Zwischenzeitarchiv / durchstöbern.

Helfer/innen für Kuchentheke und Getränkestation beim Silvesterlauf gesucht!


Die Planungen für den Silvesterlauf laufen aktuell bereits an!
Bitte meldet Euch als Helfer unter

info@lsf-muenster.de
!

Kuchenspenden erwünscht!

kuchen

Für die Caféterria suchen wir noch dringend Kuchen. Wer sich bereit erklärt, einen Kuchen zu backen, sollte eine kurze Infor zur Planung an folgende E-Mail-Adresse senden:

info@lsf-muenster.de

 

Nächste Vorstandssitzung


Die nächste Vorstandssitzung findet am 11.12.2017 (Montag!) um 20 Uhr statt. Wir treffen uns an der Lotharinger Straße 30 in 48147 Münster (gegenüber vom türkischen Konsulat). 
Gäste sind wie immer herzlich willkommen, sollten sich aber diesmal vorher kurz melden (wegen des genauen Raums).

Frauen-Singlet-LSF Münster (Foto: M. Holtkötter)
Öffnungszeiten der Kleiderkammer

So, 10.12.2017* 11.00 - 11.30 Uhr
*Achtung: Geändert!
Eine Übersicht der Vereinsbekleidung findet ihr hier.

Informationen zum Standort der Kleiderkammer gibt es hier.

Spiridonwertung 2017

 

Die Spiridonwertung 2017 ist abgeschlossen. David Schönherr siegte vor Yannick Rinne und Petra Rüdebusch. Die Ergebnisse findet ihr hier noch mal zum Nachlesen.